Guardians of the Galaxy – 10 Fakten, die ihr wissen müsst

guardians-of-the-galaxy-hauptplakat

Aufgepasst! Wir verlosen zum Heimkinostart DVDs, Blu-rays, Comics, Poster und mehr für Euch. Mitmachen könnt ihr direkt hier: Guardians of the Galaxy Gewinnspiel. Go for it!

“Guardians of the Galaxy – bitte wer?”, haben sich viele gefragt, als sie von Marvels neuestem Streich hörten. Die Guardians sind tatsächlich einige der weniger bekannten Helden des Marvel Universums. Ich durfte den Film schon sehen, und meine Review kommt demächst ich bin verliebt (hier gehts zur Guardians Of The Galaxy Review <3). Um die Wartezeit bis zum Kinostart am 28. August zu überbrücken und einige der Easter Eggs zu verstehen, können wir ja in der Zwischenzeit mit den “Guardians of the Galaxy”-Comic-Ursprüngen vorglühen.

1. Wer sind die Guardians of the Galaxy?

1990-guardians-of-the-galaxy-1Die Guardians of the Galaxy traten erstmals im Januar 1969 als Superhelden-Team in Erscheinung. In Ausgabe #18 der Comic-Reihe “Marvel Super Heroes” wurden sie von Arnold Drake (Autor) und Gene Colan (Zeichner) als eine Art Science-Fiction-Version des “Dreckigen Dutzends” erschaffen. In den folgenden Jahren traten sie sporadisch in verschiedenen Marvel-Titeln auf, meist im Team mit bekannteren Superhelden wie z. B. Captain America oder Thing.

2013-guardians-of-the-galaxy-1Im Juni 1990 erhielten sie dann ihre eigene Comic-Serie; die hatte allerdings noch wenig mit den Helden zu tun, die uns demnächst im Kino erwarten. Star-Lord aka Peter Quill, Rocket Racoon, Groot (<3), Gamora und Drax gehören zum sogenannten 2008er Team, also den Charakteren, die seit dem Relaunch der Serie 2008 die Hauptfiguren der Reihe bilden. Dan Abnett und Andy Lanning formten die 2008er Guardians aus bereits bestehenden Figuren von diversen anderen Autoren und Zeichnern. (Thank you, guys. Really. Thank you all.) Aktuell treten die Guardians of the Galaxy im Reboot des Marvel Universums, Marvel NOW!, auf – gemeinsam mit Iron Man.

2. Wer ist Star-Lord aka Peter Quill?

star-lord-marvel-preview-4Star-Lord aka Peter Quill ist Weltraum-Abenteurer und der Anführer der Guardians of the Galaxy. Er ist halb Mensch und halb Alien. Er wurde von Steve Englehart und Steve Gan erschaffen und trat das erste Mal in Marvel Preview #4 (1976) auf die große Superhelden-Bühne.

Star-Lord ist ein Gadgeteer, das heißt, er hat keine natürlichen Superkräfte (ähnlich wie Iron Man oder Batman). Er ist zwar ziemlich fit im Umgang mit Feuerwaffen und im Nahkampf, aber seine “richtigen” Superkräfte, wie zum Beispiel die Fähigkeit zu fliegen, erhält er erst durch seine Ausrüstung.

Eine besondere Beziehung pflegt Star-Lord zu seinem Raumschiff mit dem treffenden Namen “Ship”, zu dem er eine direkte psychische Verbindung hat. Ship ist aber nicht nur deswegen ein besonderes Gefährt: Es kann sich in beliebige andere Formen transformieren und hat ein eigenes Bewusstsein.

3. Wer ist Rocket Racoon?

rocket-racoon-marvel-now-1Kurz gesagt: Ein Cyborg-Waschbär mit Waffenfetisch. Rockets erster Auftritt war in Marvel Preview #7 (1976), kreiert wurde der antropomorphe Kleinbär von Bill Mantlo und Keith Giffen.

Rocket Racoon ist eine echte Koryphäe, wenn es darum geht, mit Kanonen auf Dinge zu schießen, kann ziemlich gut mit Raumschiffen umgehen und versteht einiges von Taktik. Und er läuft auf zwei Beinen und kann sprechen. Das ist für einen Waschbären ziemlich ungewöhnlich. Reicht das etwa nicht…?

(P. S.: Er ist auch ziemlich knuffig, aber das sollte man ihm lieber nicht sagen.)

4. Wer ist Groot?

i-am-groot

Groot ist ein Baumwesen und gehört zur Spezies der “Flora Colossus“. Er wurde von Jack Kirby, Stan Lee und Dick Ayers erdacht und kann zum Beispiel in kurzer Zeit seine Masse dramatisch erhöhen, indem er seine Äste und Zweige treiben lässt und so auf das vielfache seiner normalen Größe anwächst. Auch das ist streng genommen keine echte Superkraft, weil es sozusagen zum natürlichen Repertoire der “Flora Colussus” gehört.

Obwohl er in Tales to Astonish #13 (1960) ursprünglich als Monster kreiert wurde, das die Menschheit unterjochen will, ist Groot seit seiner “Überarbeitung” 2006 ein sehr nobles und heroisches Wesen.

Weil er aus Holz besteht und sein Kehlkopf dementsprechend unbeweglich ist, hört sich übrigens alles, was Groot sagt, für uns wie die ständige Widerholung der Phrase “I AM GROOT” an – was aber nicht bedeutet, dass diese Worte keine Bedeutung haben…

5. Wer ist Gamora?

gamora-guardians-of-the-galaxyGamora wurde von Comiczeichner Jim Starlin erschaffen und ist eine waschechte Assassine: Sie ist extrem gelenkig, stark, schnell und tödlich. Sie gehört zu einer Spezies namens Zen Whoberi und ist außerdem die Adoptivtochter des Superbösewichts Thanos.

Ihren ersten Auftritt hatte “The Most Dangerous Woman in the Universe” oder auch “Bambi Long”, wie sie von einigen genannt wird, in Strange Tales #180 (1975).

 

6. Wer ist Drax?

drax-the-destroyerDrax the Destroyer ist wohl das, was man als “Tier” bezeichnen könnte und geht auf die künstlerische Kappe von Mike Friedrich und Gamoras Schöpfer Jim Starlin. Einst war er ein Mensch und hieß Arthur Douglas, doch sein Geist wurde, nachdem seine Familie von Thanos ermordet wurde, vom Titanen Kronos in einen Körper transferiert, der einzig und allein dafür erschaffen wurde Thanos zu töten.

Drax besitzt enorme Stärke und Ausdauer und hat eine Vorliebe für Messer. Er ist besessen davon, sich an Thanos für den Mord an seiner Familie zu rächen, was ihn manchmal etwas – sagen wir mal: engstirnig – macht…

7. In welcher Welt spielt “Guardians of the Galaxy”?

“Guardians of the Galaxy” spielt in der Zukunft, genauer gesagt im 31. Jahrhundert. Die Basis der Guardians ist ein Ort namens “Knowhere” am Rande des Universums. Wenn Ihr Euch fragt, welche Galaxie Guardians denn nun eigentlich beschützen sollen: Ursprünglich unsere Milchstraße. Ihr “Aufgabengebiet” dehnte sich aber schnell auf das gesamte Universum aus.

8. Sind die Guardians of the Galaxy klassische Superhelden wie Iron Man oder Spider-Man?

Ja und Nein. Die Guardians sind anders, und genau das macht sie so großartig. Allen gemeinsam ist nicht nur, dass sie jeweils die letzten bzw. einzigen “Exemplare” ihrer Art sind, sondern dass sie im Grunde Loser sind, Outlaws, gescheiterte Existenzen. Sie sind Antihelden und nicht wirklich vergleichbar mit dem, was wir eigentlich unter Superhelden verstehen.

9. Warum hat man bisher noch nichts von den Guardians gehört und warum hat Marvel jetzt einen Film gemacht?

Gute Frage. Bisher waren andere Comic-Reihen einfach mehr im Fokus der Fans und damit auch der Marketing-Aktivitäten von Marvel. Umso spannender ist es, dass wir jetzt einen Kinofilm mit den “Guardians of the Galaxy” erleben dürfen. “Guardians of the Galaxy” ist eine tolle Gelegenheit für Marvel, das Cinematic Universe um eine interessante Storyline zu erweitern und den Zuschauern etwas Neues zu bieten.

10. Wenn man die “Guardians of the Galaxy” mit einem Satz beschreiben müsste – wie würde dieser lauten?

I AM GROOT!

guardians-of-the-galaxy-plakat2

Marvin Mügge

Marvin Mügge

Weltraumpräsident at Weltenschummler
Gonzo-Journalist. Hat als Einziger das Ende von Lost verstanden und eine hohe Trash-Toleranzgrenze. Serienaddict, Kinogänger, Medienkritiker, GIF-Sammler und gescheiterter Physiker. Gründer von Weltenschummler.
Marvin Mügge

@mueggemarvin

Freelance Journalist // Blog https://t.co/DUpcz185Ji // An den Social-Media-Tasten @BILDamSONNTAG // Movie Guy @turnon
RT @DrWaumiau: Frühling: Ich hab die höchste Niederschlagsmenge pro Jahr. Herbst: NEIN ICH! Winter: Habt ihr 's bald? Sommer: Halt mal e… - 20 Stunden ago
Marvin Mügge