Bizarre TV-Spots aus der 60ern zur Vorbereitung der Bevölkerung auf einen nuklearen Fallout

fallout-shelter

Die Geschichte der Atombombe ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Insbesondere in der Anfangszeit des nuklearen Zeitalters wurde die Kraft dieser Technologie immer wieder unterschätzt (oder verharmlost). Richard Feynman berichtete z. B. in seinen anekdotischen Aufzeichnungen “Sie belieben wohl zu scherzen, Mr. Feynman!” (*Partnerlink) aus der Zeit seiner Arbeit am Manhattan Project, dass er seinen Kollegen erst mal erklären musste, man könne das ganze radioaktive Material nicht einfach auf einem riesigen Haufen lagern. Das führt nämlich dazu, dass der ganze Haufen bei Erreichen der kritischen Masse einfach so eine nukleare Kettenreaktion auslöst und – nun ja – einen enormen Haufen tödliche Scheiße produziert.

Entsprechend arglos waren auch andere Verhaltensweisen oder Empfehlungen: Der Trinity-Test z. B. (die erste Kernwaffenexplosion überhaupt) erfolgte mitten in besiedeltem Gebiet. Es waren 260 Personen anwesend, die sich das Spektakel aus lächerlichen neun Kilometern Entfernung ansahen. Die Farmer in der näheren Umgebung benutzen damals übrigens noch Regenwasser als Trinkwasser und wunderten sich über den mehlartigen Niederschlag…

In diese Reihe passen auch die TV-Spots aus den 1960ern, die ich gerade entdeckt habe. Das US-Landwirtschaftsministerium gibt darin den Farmern Empfehlungen, wie sie z. B. ihr Vieh im Falle einer nuklearen Explosion in Sicherheit bringen sollten. Kurzfassung: Kühe in die Scheune, Heuballen davor stapeln und danach sich selbst in Sicherheit bringen. Klar. Das ist übrigens auch der Grund, warum ihr euch vor dem Röntgen immer eine Heu-Schürze umlegen solltet.

Das Video hat insgesamt zehn Minuten und zeigt eine ganze Reihe Spots, die immer skurriler werden (verstrahltes Essen einfach abspülen o_O) und von einer patriotischen Marionette dargestellt werden (was in diesem Kontext mehr als nur zynisch ist). Spooky!

[via Neatorama]

P. S.: Schöne Grüße an die NSA, die hier ganz sicher mitliest, weil ich die Wörter “Atombombe”, “US-Landwirtschaftsministerium” und “Personen” benutzt habe. Ihr könnt euch entspannen und wieder die bösen Jungs jagen. Just a nerd writing about nerdy stuff.

Marvin Mügge

Marvin Mügge

Weltraumpräsident at Weltenschummler
Gonzo-Journalist. Hat als Einziger das Ende von Lost verstanden und eine hohe Trash-Toleranzgrenze. Serienaddict, Kinogänger, Medienkritiker, GIF-Sammler und gescheiterter Physiker. Gründer von Weltenschummler.
Marvin Mügge

@mueggemarvin

Freelance Journalist // Blog https://t.co/DUpcz185Ji // An den Social-Media-Tasten @BILDamSONNTAG // Movie Guy @turnon
This. https://t.co/q5jq7roLKZ - 2 Monaten ago
Marvin Mügge