Der singende Komet: Die ESA-Raumsonde Rosetta hat melodische Geräusche von Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko abgefangen (!!!)

rosetta-comet-sound

Bild: © ESA/Rosetta/NavCam

Kein Scherz: Die ESA selbst titelt im offiziellen Rosetta-Blog “The Singing Comet“. Die Raumsonde, die sich in den letzten Wochen in unmittelbarer Nähe des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko aufhält, macht nicht nur eindrucksvolle Bilder von dem galaktischen Geröllhaufen, sondern hat auch eine äußerst kuriose akustische Entdeckung gemacht. Der Komet sendet eine Art niederfrequentes Lied in den Weltraum. Die Schallwellen schwingen nur mit 40-50 Millihertz und liegen damit weit außerhalb dessen, was für das menschliche Gehör noch wahrnehmbar ist, daher wurden die Frequenzen um den Faktor 10.000 erhöht. Und hier ist das Resultat:

Wenn es jemals eine Gelegenheit gab, die Bezeichnung “mind blowing” zu benutzen, dann ja wohl jetzt. Die Wissenschaftler rätseln momentan noch, woher der “Gesang” stammt. Eventuell hängt es mit irgendeinem Ionisationsprozess zusammen, der stattfindet, wenn der Komet während seines Fluges neutrale Partikel in den Weltraum abgibt. Der genaue physikalische Vorgang dahinter ist allerdings noch unklar:

“But one observation has taken the RPC scientists somewhat by surprise. The comet seems to be emitting a ‘song’ in the form of oscillations in the magnetic field in the comet’s environment. It is being sung at 40-50 millihertz, far below human hearing, which typically picks up sound between 20 Hz and 20 kHz. To make the music audible to the human ear, the frequencies have been increased by a factor of about 10,000.

The music was heard clearly by the magnetometer experiment (RPC-Mag) for the first time in August, when Rosetta drew to within 100 km of 67P/C-G. The scientists think it must be produced in some way by the activity of the comet, as it releases neutral particles into space where they become electrically charged due to a process called ionisation. But the precise physical mechanism behind the oscillations remains a mystery.” – Quelle: ESA

Höhepunkt der Rosetta-Mission wird jedoch sicherlich die morgige Landung des Sonden-Moduls Philae auf der Kometenoberfläche – eine absolute Premiere, die großartigerweise live ins Web gestreamt wird. Gegen 17.00 Uhr MEZ wird die Landung auf dem 511 Millionen Kilometer entfernten Kometen erwartet.

esa-rosetta

Komet 67P/Churyumov–Gerasimenko | Bild: ESA/Rosetta/ NAVCAM – CC BY-SA IGO 3.0

Lesezeichen:
ESA Rosetta Blog
ESA Rosetta Livestream
Rosetta and Philae Landing Timeline

Marvin Mügge

Marvin Mügge

Weltraumpräsident at Weltenschummler
Gonzo-Journalist. Hat als Einziger das Ende von Lost verstanden und eine hohe Trash-Toleranzgrenze. Serienaddict, Kinogänger, Medienkritiker, GIF-Sammler und gescheiterter Physiker. Gründer von Weltenschummler.
Marvin Mügge

@mueggemarvin

Freelance Journalist // Blog https://t.co/DUpcz185Ji // An den Social-Media-Tasten @BILDamSONNTAG // Movie Guy @turnon
This. https://t.co/q5jq7roLKZ - 2 Monaten ago
Marvin Mügge