Wir sind Gonzo. Unser Manifest für einen neuen Journalismus.

“Yesterday’s weirdness is tomorrow’s reason why.”  – Hunter S. Thompson Ach, die Medien Wir leben in unübersichtlichen Zeiten. Vor allem, was die Medien angeht. Ach, die Medien. Die Medien jammern über Piraterie, Gratiskultur, AdBlocker und Profi-Trolle, Blogger, Katzen-GIFs, Google und Aufmerksamkeitsspannen. Die Medien, sie sind wohl bald tot. Machen aber trotzdem einfach immer so weiter. […]

ZDF-Reporter Udo van Kampen singt Merkel ein Geburtstags-Ständchen…

Für diese Situation wurde der Begriff “Facepalm” erfunden: Udo van Kampen, seines Zeichens Journalist und Leiter des ZDF-Studios in Brüssel, stimmt auf einer Pressekonferenz anlässlich des 60. Geburtstags der Bundeskanzlerin “Happy Birthday” an und macht sich dermaßen zum Löffel, dass es selbst Angie peinlich ist. Die BBC hat ein Video davon. Und nein, es ist […]

Die Sache mit den Bloggern und dem Journalismus. Oder: Bin ich eigentlich Journalist?

Die Frage, ob Blogger Journalisten sind, beschäftigt die Medienwelt nicht erst seit heute. Dabei ist die Antwort eigentlich ganz einfach: Leisten Blogger journalistische Arbeit? Natürlich. Werden sie wie Journalisten behandelt? In der Regel nicht. Woher kommt diese Diskrepanz? Der Versuch einer Analyse. Online-Journalismus in der Beta-Phase Als 2005 erstmals ein Blogger Zugang zu einer Pressekonferenz […]

AfD hijackt Stern-Cover. Stern is not amused.

Nanu? Das sieht auf den ersten Blick aus, als hätte der Stern sein Cover an die AfD verkauft. Tatsächlich ist es aber “nur” eine Lesezirkel-Ausgabe, wie man sie aus der Arztpraxis kennt, soll heißen: nicht der Stern, sondern der Zeitschriftenverleih “Lesezirkel Leserkreis Daheim” hatte die Werbefläche an die nationalistischen Wirrköpfe von der sogenannten “Alternative für […]

NSA Files decoded by The Guardian

Wow: Der Guardian hat eine interaktive Präsentation über die NSA Files gebastelt, die alles toppt, was ich jemals im Bereich Online-Journalismus gesehen habe. Must-Read! >> NSA Files decoded: What the revelations mean for you

Delivery for Mr. Rajab: Live-Überwachung als Protestkunst

Julian Assange verschickt ein Paket – und die Welt reist mit Sehr interessante Aktion: !Mediengruppe Bitnik (zu lesen als: “the not mediengruppe bitnik”) trackt in Echtzeit den Verlauf eines Pakets, das WikiLeaks-Gründer Julian Assange an den in Bahrain inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Nabeel Rajab versendet hat. Eine im Päckchen installierte Webcam dokumentiert alle 15 Sekunden die Reise […]

Obama: NSA? Nie gehört.

Washington (gonzo). Präsident Barack Obama hat in einem heute erschienenen Interview beteuert, dass er weder von den Abhöraktionen Kenntnis hatte noch von der Existenz eines sog. “Geheimdienstes” namens NSA. Dies sei die Erfindung sensationsgeiler Medien. Niemand habe die Absicht, einen Überwachungsstaat zu errichten. Ist etwa alles nur ein großes Missverständnis? “NSA? No such agency!”, frotzelte […]

Tumblr des Tages: Merkelphone (Angela Merkel is talking to the NSA)

Schön, dass der NSA-Skandal jetzt auch bei unserer Bundesregierung angekommen ist. Die Meldung, dass der US-Geheimdienst scheinbar auch Angela Merkels Mobiltelefon überwacht hat, löste in mir eine Reaktion aus, die man wohl am besten als Mischung aus Schadenfreude und Fassungslosigkeit bezeichnen könnte. Wie auch immer, selbstverständlich gibt es zum Thema des Tages auch prompt den […]

Prism Break

Großartig, großartig und nochmals großartig: Richard Gutjahr hat die Ereignisse rund um Prism und Edward Snowden genommen und kurzerhand eine Storyline für eine TV-Serie draus gemacht. Das passt wirklich beängstigend gut zu einem klassischen Politthriller-Plot: Die Snowden-Saga folgt der klassischen Dramaturgie einer TV-Serie. Woche für Woche neue Enthüllungen mit immer neuen Eskalationsstufen. Für alle, die […]

Snowden und der ganze Scheiß

Es wurde schon ausgiebig über “Snowden und den ganzen Scheiß” geredet. Sehr ausgiebig. Es wurde enthüllt, berichtet, sich profiliert und empört, nach Satisfaction verlangt, klargestellt, gerechtfertigt und abgewiegelt. Glenn Greenwald und der Guardian haben bei der ganzen Sache sicher die meisten Credits im investigativen Business gesammelt. Sie traten eine Berichterstattung los, die ihresgleichen sucht: Journalisten […]