Operation Troll the NSA

logo_redEs gibt viele Gründe, warum ich das Netz liebe, aber am meisten Schmetterlinge im Bauch habe ich, wenn die Community sich solche Sachen ausdenkt: die Operation Troll the NSA versucht, das Überwachungsprogramm PRISM mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Die Macher rufen dazu auf, zu einem festgelegten Zeitpunkt eine vorgefertigte Mail mit ganz vielen bösen Wörtern zu versenden – an wen auch immer (zum Beispiel auch an euch selbst). Der tatsächliche Inhalt der Mail ist dabei total harmlos. Da man die Mails nicht an einen bestimmten Empfänger senden soll, ist das Ganze – soweit ich das sehe – rechtlich ziemlich unbedenklich. Sollte die NSA aber tatsächlich in dem Umfang unsere Daten abschöpfen, wie sich das in den letzten Tagen offenbart hat, wird bei denen morgen Abend einiges los sein.

Ein Beispielabsatz aus dem Text:

Have you seen the second season of Breaking Bad? I just finished it. I couldn’t believe that episode where they poison the guy with ricin! That was the bomb! I won’t say any more because I don’t want to reveal the earth-shattering events to come.

Ich denke, es wird klar, worauf das hinausläuft. Hinter der Aktion stecken die zwei BuzzFeed-Mitarbeiter Chris Baker und Mike Lacher, die sich das Ganze aus einer Sauflaune heraus ausgedacht haben und dann zu dem Schluss kamen, dass dies einige der wenigen Gelegenheiten sei, etwas gegen PRISM zu unternehmen, schreibt The Daily Beast. Auch andere große Blogs und Newsportale wie AnimalNY und die Huffington Post haben bereits über die Aktion berichtet. Wir dürfen also gespannt sein.

Hier gehts direkt zur Aktion samt evil Text.

Marvin Mügge

Marvin Mügge

Weltraumpräsident at Weltenschummler
Gonzo-Journalist. Hat als Einziger das Ende von Lost verstanden und eine hohe Trash-Toleranzgrenze. Serienaddict, Kinogänger, Medienkritiker, GIF-Sammler und gescheiterter Physiker. Gründer von Weltenschummler.
Marvin Mügge
- 2 Wochen ago
Marvin Mügge